Red Dot Award für SES-imagotag

Der Spezialist für digitale Lösungen wurde für seine neue Generation der elektronischen Preisschilder VUSION mit dem Red Dot Award 2018-2019 ausgezeichnet. Die Jury belohnt die herausragende Designqualität der neuen VUSION-Tags von SES-imagotag mit dem ersten Platz in der Kategorie "Industriegeräte, Maschinen und Automation am Point of Sale". VUSION zählen zu den modularsten digitalen Preisschildern. Durch ihr elegantes und schlankes Design eignen sie sich für die unterschiedlichsten Anwendungen in jedem Shop. Besonders kundenfreundlich sind die in die Displays integrierten LEDs.

Die VUSION-Reihe hat aber noch weit mehr als elegantes Design zu bieten. Sie überzeugt zudem mit modularem Design. Dies umfasst Farbe, bunte LED-Leuchten am Label und eine Schutzscheibe, welche vor dem Display verbaut werden kann. So sind die Gehäuse in den Farben weiß, anthrazit, schwarz, orange, blau, grün und gelb erhältlich. Zudem sind die VUSION Labels in 2 Frequenzen erhältlich, was dem Kunden noch mehr Flexibilität bietet. Sie sind extrem dünn, wasserfest und staubdicht. Außerdem können sie in einer Umgebung von +10 bis +40 Grad eingesetzt werden. Das Anti-Diebstahl System EasyLock bietet des Weiteren höchste Sicherheit, sodass die Labels fest am Regal verankert werden können.

Nach der Markteinführung in 2018 bestätigen die umfangreichen Auftragseingänge den Erfolg der neuen VUSION-Reihe. Mit dem Angebot bekräftigt SES-imagotag sein internationales Wachstum. Thierry Gadou, Chairman und CEO, erklärt dazu: „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere neue VUSIONLinie mit dem Red Dot Award ausgezeichnet wurde. Zusätzlich zur funktionalen Qualität, die von den Kunden durchweg gelobt wird, würdigt dieser Preis den Erfolg des ästhetischen Designs. Es ermöglicht den Einsatz in allen Warenkategorien in jedem erdenklichen Geschäft. Das ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit."

Red Dot blickt auf eine über 60-jährige Tradition zurück. Professor Dr. Carl Hundhausen setzte mit der Gründung des Vereins "Verein Industrieform" am 30. Juli 1954 den Grundstein. Ziel des Vereins war es, ein attraktiveres Umfeld zu schaffen, deutsche Konsumgüter zu modernisieren und für den Export fit zu machen und das Image Krupps im Zuge des Zweiten Weltkriegs zu transformieren. Bereits im folgenden Jahr wurde der erste jährliche Designwettbewerb ins Leben gerufen. Die innovative Konsumgütermesse galt als Standardpräsentation, die sowohl der Industrie als auch den Verbrauchern als Vorbild diente und weltweite Beachtung fand. Mit jährlich mehr als 17.000 Einreichungen von Designprofis und Unternehmen aus über 70 Ländern gehört der Red Dot Award heute zu den weltweit größten und wohl renommiertesten Designwettbewerben.

Zurück